konferenz von unten (kvu)

Die konferenz von unten wird von Studierenden des Masters Friedens- und Konfliktforschung und anderen interessierten Menschen organisiert. Sie soll Menschen aus diversen beruflichen, wissenschaftlichen, praktischen und aktivistischen Kontexten einen Raum für herrschafts- und barrierefreien transdisziplinären Austausch bieten.

Die Veranstaltung hebt sich vor allem durch ihr Format und die Referierenden von konventionellen Konferenzen ab: Interaktive Workshops, die statt von ProfessorInnen vor allem von ExpertInnen des Alltags durchgeführt werden, sollen allen Interessierten die Möglichkeit zu einem umfassenden Austausch auf Augenhöhe bieten. Die Veranstaltung soll auch einen Raum öffnen, um Erfahrungswissen zu teilen und miteinander voneinander zu lernen.

Im Jahr 2015 wurde die kvu erstmals unter dem Titel Konflikt. Macht. Kreativität. ausgerichtet. Für 2017 steht das Thema Identität_en im Mittelpunkt.

Ihr findet die KVU unter:

www.konferenzvonunten.de

Fragen unter: hallo@konferenzvonunten.de