FAQs

In welcher Sprache ist der Master?

Der Master in Marburg ist in deutscher Sprache. Das Modul 4 (Intergroup conflicts) ist allerdings auf Englisch. Außerdem gibt es auch in anderen Modulen oft ein englischsprachiges Angebot.

Allgemein liegt es an den StudentInnen selber, ihre Seminare sprachlich nach den eigenen Wünschen zu organisieren!

Wie viele Bewerbungen gibt es pro Jahr?

Ob es an der BA – Umstellung oder dem gestiegenen Interesse liegt – auf jedenfall nehmen die Bewerberzahlen für das Masterprogramm jährlich zu. Jedes Jahr stehen etwa 30-40 Studienplätze zur Verfügung, auf die sich in den letzten Jahren regelmäßig mehr als 300 Leute bewerben. Einen NC gibt es nicht, die Bewerber/innen werden anhand eines „Eignungsprüfungsverfahren“ ausgewählt, indem es insbesondere um Engagement, Auslandserfahrung und Motivation geht.

Das Nebenfach bzw. Importmodul-Angebot im Bachelor ist zulassungsfrei, kann aber dazu führen, dass einige Veranstaltungen sehr voll sind.

Könnt ihr mir ein Beispiel-Motivationsschreiben schicken?

Das perfekte Motivationsschreiben gibt es nicht. Wir können und wollen hier keine best-practice Anleitung für Bewerbungsschreiben vorstellen.

Stellt in eurem Motivationsschreiben eure Kompetenzen dar und begründet ausführlich, warum ihr euch für diesen Studiengang entschieden habt und was euch dafür auszeichnet. Die Auswahlkriterien findet ihr hier.

Woher weiß ich, ob ich „geeignet“ für den Studiengang bin?

Wir als Fachschaft können wenig dazu sagen. Am besten schaut sich der Bewerber oder die Bewerberin die FuK-Seite im Internet an und informiert sich dort über die Auswahlkriterien. Allgemein gesagt sind wir eine sehr heterogene Gruppe an Studierenden.

Gute Karten haben, unserer Meinung nach, StudentInnen mit großem Interesse an globalen Konflikten aus politisch-sozialwissenschaftlichen Studiengängen. Auslandsaufenthalte und Sprachen sind dabei zusätzliche Pluspunkte! Das soll aber keinen und keine aus anderen Studiengängen abhalten sich zu bewerben, denn wie schon gesagt, auf Interdiszplinarität wird am Zentrum großen Wert gelegt.

Ab wann kann ich mich bewerben und was für Unterlagen werden verlangt?

Bitte informiere dich rechtzeitig auf der FuK-Homepage. Bewerbungsbeginn ist in der Regel Anfang Juni.

Was für die Bewerbung benötigt wird findet sich hier.

Welche Bachelor-Studiengänge werden anerkannt?

Dafür gibt es keine feste Regel. Wir sind ein bunter Haufen mit Bachelor, Diplom und Magister-Abschlüssen in Politik, Soziologie, Psychologie, Kulturanthropologie, Recht, Religionswissenschaften, Philosophie, Sozialer Arbeit und vielen vielen weiteren.

Ich habe gehört, in Marburg eine Wohnung zu finden ist nicht so einfach?

Eine Wohnung in Marburg zu finden ist nicht schwierig, sondern extrem schwierig. Seit Jahren ein rießengroßes Problem das wohl immer schlimmer werden wird (es gibt regelmäßig „Notunterkünfte“). Dementsprechend sind Wohnungen nicht gerade günstig. In Marburg wohnt man in der Regel in WGs. Die wichtigste Seite für die Wohnungssuche in Marburg ist www.marbuch-verlag.de (Rubrik Kleinanzeigen). Beachtet auch die Angebote des Studentenwerkes und dem selbstverwaltete Bettenhaus.
Gute Viertel sind natürlich die Oberstadt, das Südviertel und Weidenhausen.
Busanbindungen sind auch bescheiden aber einigermaßen ausreichend, toll ist das Semesterticket, dass in ganz Hessen gilt und darüber hinaus mit dem InterCity bis nach Heidelberg, Göttingen und Mainz. Trips nach Frankfurt sind also easy.