„Auf der Suche nach einem besseren Leben: Demokratische Republik Kongo – Marokko – Rwanda“

Die internationale Menschenrechtsorganisation Imbuto e.V. lädt in Kooperation mit der Fachschaft Friedens- und Konfliktforschung der Philipps-Universität Marburg zum Seminar „Auf der Suche nach einem besseren Leben: Demokratische Republik Kongo – Marokko – Rwanda“ ein.

Wann: Freitag, 12.05,18.30h-21.15 & Samstag, 13.05.2017, 9.00-18.00h

Wo: Altenwohnanlage St. Jacob – Auf der Weide 6, 35037 Marburg

Worum geht’s?

Vielen Menschen aus afrikanischen Ländern wird das Recht auf ein besseres Leben abgesprochen. Was sind die Gründe, dass Menschen ihre Heimat verlassen, wie organisieren sie sich? Wohin fliehen sie?

Was ist mit denen, die z.B. nicht den Weg über das Mittelmeer schaffen und in Marokko stranden? Wie wirken sich die Diskussion über „sichere“ Herkunftsländer und die Politik der Europäischen Union auf die Länder des Maghreb aus?

Und: Wie kann man nach massiven Gewalterfahrungen zu Versöhnung kommen? Das wollen wir diskutieren mit kompetenten Gesprächspartnern aus Rwanda, der DR Kongo, aus Österreich sowie Äthiopien:

Außerdem zeigen wir am Freitag Abend den Film Marokko „Boza“ (Sieg) – auf der Flucht, von Walid Fellah 2014, Tunesien. Das vollständige Programm findet ihr hier: Imbuto_Programm 12.-13.05.2017

Die Teilnahme ist für Studierende der Friedens- und Konfliktforschung kostenlos. Für Tagesgäste fällt ein Beitrag von 15€ an (inkl. 2 Kaffepausen und Mittagessen am Samstag). Anmeldungen gehen an MathiasKrams@aol.com.